Das MavoRA-Sicherheitskonzept

Erfahren Sie, was MavoRA sicher macht.

Verschlüsselt.

MavoRA verwendet echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: Informationen, die Sie an Ihre Mandanten versenden, werden lokal auf Ihrem Computer verschlüsselt und erst auf dem Computer Ihres Mandanten wieder entschlüsselt.

Dies gilt nicht nur für Nachrichten- und Dokumentinhalte. Auch Metadaten wie Dateinamen und Kommentare sowie Namen und E-Mail-Adressen1 Ihrer Mandanten werden verschlüsselt.

Sämtliche personenbezogenen Daten werden ausschließlich lokal in Ihrem Browser verarbeitet und können serverseitig nicht entschlüsselt werden.

Automatisch.

MavoRA lässt sich genauso einfach nutzen wie andere, unverschlüsselte Kommunikationsplattformen:
Sie loggen sich ein mit Benutzername und Passwort – anschließend können Sie Mandanten und Akten verwalten und sicher miteinander kommunizieren.

Ver- und Entschlüsselung erfolgen dabei vollautomatisch per JavaScript direkt in Ihrem Browser.

Ohne Installation – auf Ihrem PC, Mac, Tablet oder Handy.2

Vertrauenswürdig.

Die von MavoRA verwendeten Rechenzentren befinden sich in Deutschland und genügen höchsten Ansprüchen an Sicherheit und Datenschutz nach ISO 27001 und ISO 27018.

Mehrfach redundante Speicherung Ihrer Daten an verschiedenen Standorten sowie tägliche Backups sorgen für eine hohe Verfügbarkeit.

MavoRA wird in Deutschland entwickelt und gehostet.

Modern.

Die Kommunikationsplattform wird von uns fortlaufend aktualisiert, um Ihnen höchstmögliche Sicherheit nach dem jeweiligen Stand der Technik zu bieten.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt werden sämtliche Daten symmetrisch via AES im Galois/Counter Mode Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Die Schlüssellänge beträgt 256 Bit.

Der konsequente Einsatz von TLS sowie vollständiger Verzicht auf Einbindung von Werbung und anderen Daten aus externen Quellen garantieren zusätzlich die Sicherheit des Übertragungsweges zu Ihnen und Ihren Mandanten.


1Lediglich während des Versands (optionaler) Benachrichtigungs-E-Mails erhält MavoRA – unabhängig vom konfigurierten Mailserver – vorübergehend Zugriff auf Daten, die in der jeweiligen E-Mail enthalten sind – etwa die E-Mail-Adresse des Empfängers. Diese Informationen werden zu keinem Zeitpunkt von MavoRA gespeichert; ein Zugriff auf nicht in E-Mails enthaltene Daten ist technisch ausgeschlossen.
2Unterstützt werden die neuesten Versionen von Chrome, Firefox, IE / Edge, Android, Safari & iPhone.

Sicherheit durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung